Sorgenfreie Stunde

Geselliges Treffen   der Schlaganfallgruppe

 Zum traditionellen Grillfest trafen sich im Rot-Kreuz-Haus in Mitterfelden 24 Mitglieder . Sie genossen einige unbeschwerte Stunden in der Gemeinschaft.   Nach der Begrüßung gab es zunächst Kaffee und Kuchen von den ehrenamtlichen Helfern Matthias Stallmayer und Silvia Wetzelsberger von der Rot-Kreuz-Bereitschaft Ainring Die ehrenamtlichen Helfer/in  (Matthias und Silvia der Rot-Kreuz-Bereitschaft Ainring). Sie betreuen die Mitglieder der Schlaganfallselbsthilfegruppe bei ihren monatlichen Treffen. Anschließend klärte die Gruppenleiterin die Mitglieder über das Landespflegegeld auf. Für Berechtigte verteilte sie die nötigen Unterlagen und beantwortete Fragen dazu. Ein Gruppenmitglied bekam eine Urkunde für 10jährige Mitgliedschaft überreicht. Mitglieder, die im letzten halben Jahr im Krankenhaus waren, bekamen einen Blumenstrauß überreicht. Ein neues Mitglied stellte sich in der Runde kurz vor. Die 2. Vorsitzende Inge Henninger  spielte auf ihrer Heimorgel bekannte Schlager und es wurde dabei fleißig mitgesummt.

  Um 16.00 heizte Grillmeister Rupert Herbst den Grill an und es brutzelten Grillfleisch und Schweinswürstl .Köstlicher Duft zog in den Raum. Der Tisch mit den mitgebrachten Salaten der Mitglieder war reich bestückt außerdem noch mit Semmeln und Brezen. Die Tochter der Gruppenleiterin war für die Verteilung der Speisen und Getränke zuständig.  Das Wetter war der Gruppe auch gewogen, es war nicht zu heiß und Regentropfen blieben  aus. Es war ein gemütlicher Nachmittag mit guten Gesprächen. alle Sorgen und Schmerzen waren für ein paar Stunden vergessen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Selbsthilfegruppe